Archiv für die ‘Spiele’ Kategorie

Test: Blue Block

12. August 2010 Christian

Allgemein:
“Blue Block” ist ein Rätselspiel, dessen Spielprinzip eigentlich bekannt sein dürfte. Man verschiebt die weißen Blöcke so, dass der blau gefärbte Block rechts aus der Lücke heraus geschoben werden kann. Die Blöcke können jeweils nur in selbige Richtung verschoben werden, wie sie bereits auf dem Spielfeld liegen.

Gameplay:
Das Gameplay ist sehr simpel. Man verschiebt die Blöcke einfach, indem man auf den gewünschten Block tippt und ihn nach vorne oder zurück zieht. Kommt man bei einem Level nicht weiter, und hat seine Blöcke schon so kompliziert verschoben, dass es fast unmöglich ist das Level noch zu schaffen, kann man einfach unten Links auf den Button tippen, und schon verschieben sich die Blöcke wieder auf ihre Anfangsformation.

Spielspass:
Für jeden Puzzle- und Rätselfan ist “Blue Block” sicher sehr geeignet. Einmal angefangen will man das iPhone nicht so schnell aus der Hand geben. Die knapp 40.000
Rätsel versprechen ebenfalls immer neue kniffelige Situationen, die man so schnell wie möglich bewältigen will. Ein Feature, welches anzeigt wie viele Spielzüge man mindestens braucht um den blauen Block zu befreien, verspricht zusätzlich einen kleinen Anreiz. Den man will am liebsten immer die optimale Lösung schaffen, und versucht es immer wieder erneut.

Grafik:
Die Grafik ist relativ simpel gehalten, was dem Spiel aber kein Abbruch tut. Die grafische Gestaltung ist eigentlich relativ passend und gut umgesetzt. Das Menü ist etwas schlechter gestaltet, von der Übersichtlichkeit jedoch passt es. Insgesamt ist die Grafik nichts atemberaubendes, aber gut anzusehen.

Sound:
Der Sound ist eine Mischung aus asiatischen Klängen und Western-Musik. Irgendwie passt die Hintergrundmelodie nicht wirklich gut, und nervt zudem auch nach kurzer Zeit.

Langzeitmotivation:
Die riesige Auswahl an Level, verspricht natürlich sehr langen Spielspaß. Egal ob für Zwischendurch oder längere Zeit, lange oder kurze Pausen. “Blue Block” wird so schnell nicht langweilig.

Umfang:
Das Spiel umfa
sst sagenhaft 39.963 verschiedene  Puzzles, was wirklich lobenswert ist. Zusätzlich sind die Maps in verschiedene Schwierigkeitsstufen zugeordnet um das Niveau jedem Spieler gerecht zu werden.

Preis/Leistung:
Bei 0,79€ kann man wirklich nicht meckern. Denn der Umfang ist einfach grandios, und das Spielprinzip für jeden Rätselfan eine unbedingt Kaufempfehlung.

_________________

Konzept: 

Spielspaß: 

Grafik:

Langzeitmotivation:

Sound:

Preis/Leistung:

Gesamt: 3,6

_________________

Pro:

+sehr hohe Levelauswahl
+gutes Spielprinzip

Contra:

-sehr schlechter Sound

_________________

Fazit:
Mit “Blue Block” greift der Entwickler zwar ein alt bekanntes Spielprinzip auf, die Umsetzung jedoch ist sehr gut gelungen. Für jeden Rätsel- und Puzzlefan ist das Spiel eine absolute Kaufempfehlung. (iTunes-Link)

Test: The Screetch

7. August 2010 Christian

Allgemein:
„The Screetch“ ist eine weitere „3-Gewinnt“-Variante. Sinn des Spieles ist es 3 Kugeln selbiger Farbe vertikal oder horizontal aneinander zu reihen. Das Spielfeld ähnelt dem bekannten Klassiker „4-Gewinnt“. So setzt man auch eine Kugel, indem man die Spalte antippt in welche die Kugel platziert werden soll. Die Kugeln fallen automatisch immer nach unten, und bleiben erst auf einer anderen Kugel oder am Spielfeldrand liegen. Liegen 3 Kugeln selbiger Farbe aneinander so verschwinden diese. Jedoch gibt es noch eine Kleinigkeit zu beachten. Umso länger die Kugeln auf dem Spielfeld liegen, desto mehr ölige Flüssigkeit umgibt die Kugel. Sobald die Flüssigkeit angesetzt hat die Kugel zu umgeben, kann die Kugel nicht ohne weiteres zerstört werden. Denn wenn zwei freie Kugeln neben dieser liegen, so werden lediglich die zwei freien zerstört, bei der beschmierten wird nur die Flüssigkeit gesprengt. Erst wenn die Flüssigkeit wieder vollständig weg ist, kann versuchen die gesamte Kugel zu eliminieren, indem man wieder zwei frei vertikal oder horizontal daneben setzt. So ist es notwendig schnell zu arbeiten, da sonst die Kugeln schwerer zu zerstören sind. Zusätzlich gibt es noch elektrische Kugeln. Diese besonderen Kugeln können nicht von der öligen Flüssigkeit umgeben werden, egal wie lange sie auf dem Spielfeld liegen. Wenn sie mit 3 Kugeln in einer Reihe liegen und somit zerstört wird, wird ein elektrischer Schlag senkrecht und waagrecht ausgegeben welcher alle Kugeln in diesen Reihen zerstört. Allgemein ist zu sagen, dass „The Screetch“ ein typisches „3-Gewinnt“-Spiel, mit zwei zusätzlichen Features, ist.

Gameplay:
Das Gameplay ist relativ einfach und unkompliziert. Man tippt lediglich auf die Spalte in welche die Kugel fallen soll und schon fällt die Kugel an die gewünscht Stelle. Da es bei dem Spiel von Vorteil ist schnell zu arbeiten, passiert es öfter, dass man aus Versehen die falsche Spalte antippt und somit die Kugel nicht dahin fällt, wo man sie gerne hätte.

Spielspass:
Das Spiel macht relativ viel Spaß. Da man schnell und konzentriert arbeiten muss, vertieft man sich regelrecht in „The Screetch“ und kann so schnell nicht davon los kommen.

Grafik: Die Grafik ist wirklich gut gelungen. Bis in das kleinste Detail wurde viel Liebe gesteckt. Schon das Menü ist wirklich schick gestaltet, und im eigentlichen Spiel setzt sich dies fort. Die Gestaltung der App ist wirklich lobenswert.

Sound:
Während dem Spiel läuft eine sehr passende Melodie. Ebenso ergeben sich akustische Signale wenn eine Kugel fällt. Der Sound ist sehr gut abgestimmt und passt wirklich gut.

Langzeitmotivation: Ich bezweifle, dass “The Screetch” den Spielspass auf lange Zeit aufrecht erhalten kann.  Denn im Prinzip ist es ständig das gleiche Spielschema. Für Zwischendurch ist das Spiel ganz nett, jedoch verliert die App auf mit der Zeit ihre Reize.


Umfang:
Zum Umfang gehören gespeicherte Spielstände, Hilfe, Einstellungen, Credits, Trophäen und das eigentliche Spiel. Im Menü „Spielstände“ kann man zwischen lokalen und globalen Spielständen wechseln. Darüber hinaus kann man seine mit seinen Facebook-Freunden vernetzen und Spielstände austauschen. Während dem Spiel kann man, durch gute Leistung, Trophäen sammeln und diese dann begutachten.

Preis/Leistung: 2.39€ sind zwar nicht zu viel verlangt, jedoch wäre eine kleine Preissenkung angebracht. Denn für den Umfang und die fehlende Abwechslung sind 2.39€ schon ein wenig viel verlangt.

Konzept:

Spielspaß:

Grafik:

Langzeitmotivation:

Sound:

Preis/Leistung:

Gesamt: 3,6

______

Pro:
– Grafisch und akustisch sehr gut.
- Schönes Spielprinzip.

Contra:
-auf Dauer eintönig

______

Fazit: „The Screetch“ ist eine wirklich gute „3-Gewinnt“-Umsetzung, auf Dauer jedoch etwas eintönig. (iTunes-Link)

Rally Master Pro HD wurde angekündigt

7. August 2010 Christian

Das erfolgreiche Rennspiel Rally Master Pro™ ist voraussichtlich Ende September in einer speziellen
Version für das iPad™ im App Store erhältlich.

Hamburg, 06.08.2010 – Schon auf dem iPhone™ brachte Rally Master Pro™ die Spieler ins Schwitzen. Dank einer bestechenden Grafik, dynamischer Beleuchtung und einer realistischen 4-Punkt-Fahrpyhsik weckte das Rennspiel bereits in der JAVA-Version und später auf dem iPhone den Ehrgeiz der Spieler, die ihre Rally-Boliden in immer besseren Fahrtzeiten durch die Steppe, über Schotter oder Eis jagten.

» Den ganzen Artikel lesen