Archiv für November 2010

Auslosung: Giana Sisters T-Shirts

14. November 2010 Christian

Kommen wir nun kurz und knapp zur Auslosung der Giana Sisters T-Shirts und natürlich der Fußmatte.

Zuerst einmal ein dickes Danke für eure ganzen Zuschriften. Mit so vielen hätten wir echt nicht gerechnet.

Die 4 Gewinner sind:

1. T-Shirt: Heidi A. aus Berlin

2. T-Shirt: Rolf W. aus Erlangen

3. T-Shirt: Franziska R. aus Langenhagen

4. Fußmatte: Wilhelm P. aus Frankfurt/Oder

Alle Gewinner werden von mir per Mail benachrichtigt. Alle die nicht gewonnen haben, nicht traurig sein, das nächste Gewinnspiel kommt – ganz sicher !

In diesem Sinne, einen schönen Sonntag noch !

cm/

iTunes 10.1 veröffentlicht

13. November 2010 Lars Offermann

Seit gestern Abend ist iTunes 10.1 wahlweise über die Apple Softwareaktualisierung oder online verfügbar. Neben den üblichen Performance-Verbesserungen kann diese Version Geräte mit dem noch unveröffentlichten iOS 4.2, das angeblich wegen WLAN-Probleme auf dem iPad ein wenig nach hinten verschoben wurde, synchronisieren und bietet darüber hinaus die Möglichkeit, über die Kindersicherung in den Einstellungen das mit iTunes 10 eingeführte Social Network “Ping” komplett aus dem Programm zu verbannen. Besitzer des neuen (schwarzen) Apple TV können über die in iTunes 10.1 integrierte AirPlay-Funktion Videos drahtlos auf eben diese iTunes-Vertretung im Wohnzimmer streamen.

lo/

[app] Jugendsprache

13. November 2010 Lars Offermann

Seit kurzer Zeit im AppStore zu finden ist die App “Jugendsprache” von iNation. Dabei handelt es sich glücklicherweise nicht, wie so oft in der lokalen Buchhandlung zu sehen, um von selbsternannten Fachleuten zusammengestellte Worterfindungen, die kein noch so unnormaler Jugendliche in der heutigen Zeit verwendet. Vielmehr ist dieser Wortschatz (zumindest zu einem Teil, da das Lexikon zum Start der App natürlich nicht leer sein durfte und daher vom Entwickler mit einigen Standardbegriffen aufgefüllt wurde) von der deutschsprachigen Community zusammengestellt worden und ist damit deutlich authentischer als oben genanntes Fachgeschwurbel.

Der Sinn dieser Applikation definiert der Entwickler als Partyanheizer (und nicht etwa als ernstzunehmendes Nachschlagewerk) und erfüllt dieses Ziel wirklich hervorragend. Selbst, wenn man gerade keine Party zur Hand haben sollte, kann man sich (oder durch die Facebook- und eMail-Integration auch anderen) doch die ein oder andere Pause mit diesem kleinen Stück Software versüßen.

Neben der einfachen Anzeige der Wortliste kann man seine Favoriten auf einer eigenen Seite in der App anzeigen lassen sowie einen Blick auf die beliebtesten Wörter werfen. Der Inhalt dieser Top-25 ist allerdings fragwürdig, da auf Platz 1 ein Begriff steht, der mit 4 Sternen bewertet wurde, direkt darunter aber einer mit 5. Darüber hinaus bietet die App noch die Möglichkeit, ein zufälliges Wort sowie die Wortliste nach Datum sortiert anzuzeigen. Das Einsenden neuer Begriffe funktioniert ebenfalls dankenswerterweise direkt aus dem Programm heraus.

An der grafischen Gestaltung der App scheiden sich die Geister: Genau wie das Icon der App ist sie selber nämlich in beige/lila gehalten, was meinen persönlichen Geschmack zielsicher verfehlt, andererseits wäre das iOS-Standard-Design bei dieser Applikation ebenso unangebracht gewesen. Festzuhalten bleibt, dass man diese App weniger wegen ihres überragenden Designs, sondern wegen Ihres Inhalts kaufen sollte, was prinzipiell schon mal nicht verkehrt ist.

Womit wir beim Preis angekommen wären, der im deutschen AppStore bei 79 Cent liegt (Link). Mindestvorraussetzung ist iOS in Version 4.1, womit die erste iOS-Gerätegeneration unverständlicherweise außen vor gelassen wird.

lo/

Update:

Entwickler Alex Schäfer wies uns per E-Mail darauf hin, dass die App Anforderungen im kommenden Update von iOS 4.0 auf 3.1 reduziert werden. Leider lässt sich Apple hier wieder besonders viel Zeit, das Update wartet seit 2 Wochen auf Freigabe. Außerdem wird demnächst eine Retina Optimierung + die Unterstützung als Universal App hinzukommen.

cm/

[app] “Tom and his Friends”

4. November 2010 Christian

Tom und seine Freunde, so heißt die erfolgreiche Zeichentrickserie des Ki.Ka. Die Studio FILM BILDER GmbH aus Stuttgart, ihres Zeichens Produzentin von “Tom und seine Freunde”, bringt eben diese Kinderserie nun auf die iOS Geräte.

Um das “Feeling” der Zeichentrick Serie nicht kaputt zu machen, wurde bei dieser App auf eine Mischung aus Film und Spiel gesetzt. Das heißt im Klartext, die Story läuft völlig alleinständig ab, muss aber an bestimmten Eckpunkten durch Entscheidungen des Users beeinflusst werden. Grade für Kinder zwischen 3 und 7 Jahren (so die Zielgruppe der App) ist dieses Spielprinzip mehr als geeignet.

Die Story der App ist recht einfach kindgerecht. Tom ist hungrig und möchte ein Erbeermarmeladenbrot mit Honig essen. Dafür fehlet ihm aber so gut wie alles. Er hat weder Brot, noch Erdbeeren und geschweige denn Honig. So macht sich Tom auf den Weg die Zutaten aufzutreiben. Hierbei kommt er unter Anderem an einem Müller, seiner Mutter und einer kleinen Feldmaus vorbei. Mehr soll an dieser Stelle nicht von der Story verraten werden. Die Spieldauer ist, sofern man an jedem Eckpunkt die “richtige” Entscheidung trifft, mit knappen 10min für dieses Genre und diese Zielgruppe völlig in Ordnung.

Tom und seine Freunde steht ab sofort für 1,59 € (iTunes) als Universal-App im App Store!

cm/