Tutorial: Jailbreak (wird nicht mehr aktualisiert, siehe unten!)

26. November 2009 von Lars Offermann

EDIT: Aus aktuellem Anlass haben wir uns entschieden diesem Thema eine eigene Seite zu widmen. Hier ist der Link dazu. Dieser Post hier wird nicht weiter bearbeitet/aktualisiert! /cm

Dieses Tutorial beschäftigt sich näher mit dem Jailbreak und mit Problemen, die evtl. auftreten können (wird nach und nach ergänzt). Vielleicht bist du in einem Forum, in einer Fachzeitschrift einem Newsblog o. ä. über diesen Begriff gestolpert und möchtest nun näheres erfahren. Falls dies der Fall sein sollte, bist du hier genau richtig. Fangen wir erstmal mit den Grundlagen an:

Die Grundlagen

Was ist der Jailbreak und warum gibt es ihn?

Um Modifikationen am Betriebssystem auf deinem Gerät, dem „iPhone OS“, zu verhindern, hat Apple das komplette System verschlüsselt. Dies ist einerseits gut für die Softwarehersteller, da man nur Software aus dem AppStore aufspielen kann, Raubkopien also verhindert werden. Außerdem haben es Viren schwerer, sich auf einem solchen Gerät einzunisten. Andererseits ist das schlecht für diejenigen, die „gute“ Veränderungen am System vornehmen wollen, zum Beispiel um neue Funktionen hinzuzufügen oder das Aussehen mittels Themen zu verändern.

Der reine Jailbreak macht im Grunde nichts anderes, als das System zu entschlüsseln. Das ermöglicht den Zugriff auf das komplette Dateisystem des iPhones oder iPod touches und somit Veränderungen, die weitaus tiefer gehen als die „normalen“ AppStore-Programme.

Sollte ich einen Jailbreak durchführen?

Geräte mit Jailbreak haben einige Vorteile gegenüber Geräten ohne; so kann man als Jailbreak-Nutzer verschiedene nützliche Systemerweiterungen nutzen. Hier ein paar davon:

  • Winterboard: Eine sehr minimalistische Themenverwaltung.
  • Cydia: Die wahrscheinlich meistgenutzte Quelle zum Installieren von Jailbreak-Programmen. Seit neustem gibt es hier auch den Cydia Store, anstatt mit dem iTunes Konto bezahlt man kostenpflichtige Jailbreak-Apps via PayPal, Amazon Payment oder Kreditkarte.
  • Backgrounder: Ermöglicht es, Applikationen im Hintergrund weiterlaufen zu lassen.
  • SBSettings: Ein Menü, das bei bedarf über das aktuelle Programm gelegt werden kann und das eine Auswahl verschiedener Schalter für zum Beispiel WiFi, 3G, Bluetooth, einen Helligkeitsregler, etc. enthält

Apple rät trotzdem von einem Jailbreak ab, da dieser gegen die Softwarelizenzverträge verstoße und das Gerät anfällig für Hackerattacken mache. Bei einem Schaden, der nachweislich durch den Jailbreak verursacht wurde, gilt desweiteren keine Garantie mehr.
Dadurch sollte sich aber niemand abschrecken lassen, da die Softwarelizenzverträge in Deutschland nur bedingt gültig sind und die einzige bisher ausgenutzte Schwachstelle sehr einfach gestopft werden kann. Mehr Informationen dazu HIER. Schäden durch einen Jailbreak sind extrem selten, in den allermeisten Fällen lässt sich ein schiefgelaufener Versuch durch Wiederherstellen mittels iTunes wieder gerade biegen.

Was bedeutet „Tethered“?

Ein „Tethered“-Jailbreak hat einen Nachteil, den der der normale Jailbreak nicht hat: Nach dem „Tethered“-Jailbreak kann das Gerät nur noch am Computer (neu-)starten. Dazu wird bei einem Tethered-Jailbreak mit blackra1n einfach das Gerät nocheinmal “gejailbreaked”, also das Blackra1n-Programm auf dem Computer gestartet, das Gerät angeschlossen und wieder auf den “make it ra1n”-Knopf gedrückt. Die Daten auf iPhone/iPod touch bleiben dabei erhalten. Es empfiehlt sich trotzdem, nach Möglichkeit einen normalen Jailbreak zu verwenden.
Aktuell sind für folgende Modelle nur „Tethered“-Jailbreaks verfügbar:

  • iPhone 3GS
  • iPod touch 2G mit Modellnummer MCXXXXX
  • iPod touch 3G

Wie jailbreake ich mein Gerät?

Das kommt ganz auf die Software auf deinem Gerät an. Diese kannst du einfach nachgucken, indem du auf deinem iPhone/iPod touch die Einstellungen öffnest und dann zu Allgemein/Info navigierst. Unter „Version“ ist eine Versionsnummer angegeben, aktuell ist Version 3.1.2 (7D11). Hier kannst du auch die Modellnummer deines Gerätes herausfinden. Da für jede Version des „iPhone OS“ ein anderer Jailbreak vorgesehen ist (wegen der meist unterschiedlichen Verschlüsselung), geht es hier erstmal um den Jailbreak der aktuellen Version 3.1.2.
Egal, ob du einen Mac oder einen PC hast, zum 3.1.2 Jailbreak empfiehlt sich das kleine Programm „blackra1n“ von George Hotz. Dies kannst du unter http://blackra1n.com herunterladen, indem du (je nach System) auf das Apple- oder das Windows-Symbol klickst. Außerdem benötigst du natürlich noch dein Gerät, sei es iPhone 2G, 3G, 3Gs, iPod touch 1G, 2G oder 3G.

  1. Schließe ein Gerät an den Rechner, mit dem du deine Daten synchronisierst, an und öffne iTunes.
  2. Wird dein iPod touch oder iPhone erkannt, mache einen Rechtsklick in der Seitenleiste auf dessen Eintrag und wähle anschließend sichern, um eine Datensicherung durchzuführen. So stellst du sicher, dass du deine Spielstände auch im Falle eines gescheiterten Jailbreaks immer wiederbekommst.
  3. Nachdem die Datensicherung abgeschlossen ist, öffne das heruntergeladene Programm „blackra1n“.
  4. Stelle sicher, dass dein Gerät angeschlossen ist und drücke dann den Knopf „make it ra1n“.
  5. Nach etwa 15 Sekunden sollte die Nachricht vom erfolgreichen Jailbreak erscheinen und dein Gerät neu starten. Letzteres kann auch ein wenig länger dauern.
  6. Dein iPhone/iPod touch hat neugestartet? Gut! Dann befindet sich nun eine neue Applikation auf dem Homescreen (dem Hauptmenü des iPhone-OS, unter Jailbreakern auch oft Springboard genannt): „blackra1n“
  7. Öffne die blackra1n-Applikation. Hier kannst du nun auswählen, ob du lieber Cydia oder Rock zum  Installieren von Jailbreak-Apps verwenden möchtest und, wenn du iPhone-Besitzer bist, auch den blacksn0w-Unlock installieren. Ich persönlich kann Cydia wärmstens empfehlen, da es sogar teilweise deutsch lokalisiert und ansonsten recht übersichtlich ist. Leider ist es auch recht langsam. Mit Rock habe ich leider noch keinerlei Erfahrungen. Tippe einfach die gewünschte(n) Applikation(en) an und drücke dann „Install“.
  8. Nach einem „Respring“ (Das Springboard alias Hauptmenü wird neugestartet) kanns losgehen: Cydia oder Rock öffnen (Cydia muss beim ersten Start noch seine Gedanken sammeln, es steht erst nach einem kurzen Augenblick zur Verfügung) und nach Belieben Programme installieren. Fertig.

Wie entferne ich den Jailbreak?

Dies lässt sich relativ einfach lösen, indem man den iPod touch/das iPhone mit iTunes wiederherstellt. Allerdings bleiben nach einem einfachen Wiederherstellen durch iTunes und anschließendes Einspielen eines Backups Funktionen des Jailbreaks erhalten, wie zum Beispiel die Anzeige der Batterieanzeige in Prozent (die man bei den älteren iPods und iPhones nicht ohne Jailbreak an- und abschalten kann). Um dies zu verhindern, sollte man wie folgt vorgehen:

  1. Alle Jailbreak-Apps deinstallieren (das geht zum Beispiel mit Cydia)
  2. Dann eine Datensicherung des iPhone-OS Gerätes in iTunes machen (siehe oben)
  3. Das Gerät mit iTunes wiederherstellen
  4. iPod/iPhone neu aufsetzen, beim Einrichtungsassistenten in iTunes das eben erstellte Backup auswählen

Welche Jailbreak-Erweiterungen sind für den Anfang empfehlenswert?

Natürlich lassen sich an dieser Stelle nicht alle Applikationen, Tweaks und Themen nennen, diese hier möchten wir dir, neben den oben gennannten vier, dennoch ans Herz legen:

  • Categories: Ordner auf dem Springboard
  • Insomnia: Die WiFi-/3G-Datenverbindung wird im Standby-Modus (Display ist aus) nicht gekappt
  • Make It Mine (MIM): Ändert den iPod-Schriftzug / das Carrier-Logo in einen Schriftzug deiner Wahl (kann nach Nutzung entfernt werden, Änderungen bleiben bestehen)
  • Five Icon Dock: Man kann 5 Icons ins Dock (die Leiste unten am Springboard) legen
  • CyDelete: Jailbreak-Apps wie AppStore-Apps direkt vom Homescreen löschen
  • GriP: Growl-ähnliches Benachrichtigungssystem
  • PricaCy: Unterdrückt Programmteile, die Benutzerstatistiken nach Hause schicken (Spionage)
  • StatusNotifier: Weitere Statussymbole für die Statusbar (am oberen Rand des Bildschirms), z.B. beim Eintreffen einer neuen Mail

Problemlösungen, Tipps und Tricks:

iPod touch/iPhone in den DFU-Modus versetzen

Um einen iPod touch oder ein iPhone in den DFU-Modus zu versetzen, um zum Beispiel eine veränderte Software aufspielen zu können oder um das Gerät  wiederherzustellen, falls es sonst nicht mehr reagiert, muss man Folgende Schritte unternehmen:

  1. Gerät an den PC oder Mac anschließen
  2. Den Home-Button (auf der Front unter dem Display) und den Sleep-/Wake-Button (oben auf dem Gerät) für 10 Sekunden gleichzeitig gedrückt halten
  3. Den Home-Button loslassen aber den Sleep-/Wake-Button weitere 10 Sekunden gedrückt halten
  4. Fertig: iTunes sollte, wenn geöffnet, einen iPod touch/ein iPhone im Wartungsmodus erkennen. Wichtig: das Display des Gerätes ist nun schwarz.

Falls das Display nicht schwarz ist, sondern z. B. das iTunes Symbol mit dem USB-Stecker zu sehen ist, müssen o. g. Schritte erneut durchgeführt werden, da sich das Gerät in diesem Falle nicht im DFU-Mode befindet!

to be continue…

Falls euch noch Weitere Probleme einfallen, zu denen ihr Lösungsmöglichkeiten benötigt, lasst es uns bitte über die Kommentare unten wissen, wir werden das Tutorial dann umgehend ergänzen.

Hier gehts weiter!

Keine Kommentare

  1. Der Tim sagt:

    Ergänzungen und sowas sind natürlich sehr willkommen… die Kommentarfunktion ;-)

  2. Zauberer sagt:

    Eine schöne App wenn man gerne und häufig SMS schreibt ist iRealQuickSMS (Cydia). Hier kannst du aus jeder Anwendung heraus eine SMS schicken und die Anwendung läuft im Hintergrund weiter.

  3. Dominik sagt:

    Es gibt nur einen Tethered-JB für das 3GS? Ich hab nen normalen JB..

    mfg
    Dominik

  4. Der Tim sagt:

    Also auf dem Blog von George Hotz (blackra1n) steht dies:
    “If your ipt2/3GS/ipt3 is rebooting into recovery after running blackra1n, this isn’t a bug. It’s a feature. You need to run blackra1n every time to boot it. This ‘feature’, called tethered jailbreak, is enabled by upgrades Apple made to the bootrom and the fact ipt3 uses nand flash.”
    Deswegen bin ich davon ausgegangen, dass der Jailbreak für das 3GS auch tethered ist ;-)

  5. Luke sagt:

    Ehm dominik? Meines wissens gibt es keinen normalen jb für das 3gs , falls du wircklich einen haben solltest , schreib doch mal die links

  6. jimmy sagt:

    Es gibt einen normalen JB für das 3GS. Nur bei den allerneusten Modelle die ab einem bestimmten Datum (weiß grad nit welches) ausgeliefert wurden, funktioniert der JB nur wenn man das iPhone bei jedem Neustart wieder mit blackra1n jailbreaked. Das hat meiner Meinung nach iwas mit dem “MC” in der Seriennummer des Gerätes zu tun.

    @Zauberer: Wir werden bald (mal wieder) ein Cydia Special mit den nützlichsten Cydai-Apps veröffentlichen. Da kommt dann u.a. auch iRealQuickSMS mit rein ;).

  7. Aus aktuellem Anlasse haben wir uns dazu entschieden dem Thema Jailbreak einen eigenen Bereich zu widmen. Dieses Tutorial wird nicht weiter bearbeitet und nicht mehr aktualisiert. Hier geht es weiter: http://www.apptests.de/?page_id=2472 (siehe ganz oben in der Leiste: Jailbreak).

    /comments closed