Test: Spider: Das Geheimnis von Bryce Manor

26. Mai 2010 von Michel Schnyder

Story

In Spider: Das Geheimnis von Bryce Manor spielt man eine kleine Spinne, mit der man versuchen muss, möglichst viele Insekte aufzufressen. Dies tut man, indem man Netze spannt und grössere Insekten von hinten anspringt. Nach einer bestimmten Anzahl Insekten, stösst man ins nächste, schwierigere Level vor.

Die App erzählt die Story in Form von Bildern. Das heisst, dass nicht gross Geschichten erzählt werden. Und hier eigentlich der Kern der “Geschichte”: Das Ganze spielt sich in einem verlassenem Haus ab, doch warum es verlassen ist, erfährt man erst später.

Gameplay

Um sich fortzubewegen, muss man einfach auf die gewünschte Stelle tippen, dann krabbelt die kleine Spinne munter drauf los. Durch eine leichte Wischbewegung mit dem Finger springt man. Netze kann man spannen, indem man einmal auf den Achtbeiner drückt und dann wieder auf die gewünschte Stelle tippt.

Spielspass

Der grösste Spielspass besteht in der intuitiven Steuerung. Ausserdem will man endlich wissen, warum das Haus nun leer steht. Die App ist nichts für zwischendurch, sondern eher etwas für zu Hause, wenn man gemütlich auf dem Sofa sitzt und die Kopfhörer in den Ohren hat.

Grafik

Hier wird es interessant. Die ganze Umgebung, wurde in einem Aquarell-Stil handgezeichnet und sieht deswegen super aus! Das einzigste, was nicht ganz reinpasst, ist das Spinnennetz, welches ein wenig künstlich aussieht. Doch das ist nicht sehr schlimm.

Langzeitmotivation

An dieser Stelle, muss ich wieder die Steuerung erwähnen: Immer wieder will man mit Wischen und Tippen, der kleinen Spinne zu vielen Insekten verhelfen und das Geheimnis endlich erfahren. Also startet man die App immer wieder, bis man das Spiel durch hat. Und dann kann man ja immer noch die anderen Modi spielen.

Sound

Perfekt zur Grafik, der passende Sound. Schöne Klänge unterstreichen die handgezeichneten Impressionen.

Umfang

Vier Spielmodi, in denen man zB. gegen die Zeit spielen oder Rätsel lösen muss, sind enthalten. Natürlich gibts auch den Storymodus. Wie ihr seht ein recht grosser Umfang.

Preis/ Leistung

Für 2.39 Euro gibts 38 handgemalte Level, 48 zu erringende Erfolge und vier Spielmodi. Also ein sehr grosser Umfang für eigentlich gar nicht so viel Geld.

Sound:

Grafik:

Spielspass:

Bedienung:

Preis/Leistung:

Langzeitmotivation:

Gesamt: 4.7


Pro und Contra

Pro

- Sehr schöne Grafik

- Super Sound

- Intuitives Gameplay

- Gute “Story”

- Grosser Umfang

Contra

- wenig Abwechslung, was aber nicht wirklich schlimm ist.

Fazit

Die App ist ein richtiges Must-Have durch die wirklich gute Steuerung, der schönen Grafik und der guten “Geschichte”.

ms/

11 Kommentare

  1. An important brother most likely not a mate, however , a mate are usually an brother.
    louis vuitton wallet http://www.louisvuittonwallets2013.com/

  2. Assume‘to experiment with overtime, a good situations are supplied if you smallest are expecting these types of.
    louis vuitton outlet store http://www.louisvuittonbackpack2013.com/

  3. It’s the best explore as a consequence of whom you are, nonetheless as a consequence of people who I’m just people morning together with you.
    Nike Free 3.0 V2 Frauen lila grau Schuhe http://www.nikefree3runschuhe.com/nike-free-run-frauen/nike-free-3-0-frauen/nike-free-3-0-v2-frauen-lila-grau-schuhe.html/

  4. An accurate comrade is actually what individual overlooks your primary lock-ups along with can handle your primary achievements.

  5. ugg soldes sagt:

    Contentment is actually a essence you won’t strain entirely on most people without having achieving small amount of drops entirely on your true self.

  6. Relationships survive in the event that each single good friend . believes that fresh hook favorable position with the other useful.

  7. In order excellent accounting system with your worthy, be counted the children.

  8. N’ man or woman may be your cry, while the person that will be won‘to help you to war cry.

  9. If you happen to probably would ensure that your hidden secret with an opponent, convey to they to not ever a friend.

  10. Around plethora most good friends recognize most of us; inside of adversity when they’re older most good friends.
    chaussure pas cher http://www.robenuk.eu/